• • Wandelanleihe gewandelt und Unternehmen ruiniert • • Zeugin im Glück: Kosten der verpatzten Vernehmung • • €1,5 Mio. Gehaltszuschuss bewirkt US-Gerichtsbarkeit • • Verwendung von Marken Dritter: Wetten und Bahnen • • Trotz $25000 Strafe klagt Wutkläger erneut • • Untreuer Vertreter mit Immunit√§tsanschein • • Verbotene Vertragsauslegung: $10 = $20 oder 10USD? • • Immunität der BRD im US-Gericht • • Neueste Urteile USA

6   
Donnerstag, den 04. Mai 2006

Nun auch in USA: Fake Snake  

.   Die Snakecity zugeschriebene Spam-Mail ist nun auch in den USA angekommen. Der bei Snakecity noch unbekannte Absender setzt sich damit auch der Verfolgung im Land der Todesstrafe aus.

Mit dem Betreff Sie sollen Ihren Kunden abgezockt haben - so steht es in unserem Forum von www.snakecity.cc erhalten unzählige Internetbenutzer, die irgendwo im Internet ihre EMail-Anschrift eintragen mussten, nötigende, irreführende oder erpresserische EMails, so über IPs wie 221.146.225.20, 171.101.42.132 und 71.107.211.47, welche selbst gefälscht oder missbraucht sein können.

Mit der Schlussformel
Lesen Sie auch aufmerksam, welche Urteile aus Deutschland uns am Ar... vorbeigehen.
AUF DEN COCOS-INSELN INTERESSIEREN UNS DEUTSCHE GESETZE EINEN DRECK!
beweist die Quelle ein mangelndes Wissen um die internationale Zusammenarbeit von Strafverfolgungsbehörden und ein übersteigertes Vertrauen in die vermeintliche Anonymität im Internet. Snakecity erklärt Besuchern mit einem roten Ticker, dass derartige EMails nicht von dort stammen.








CK
Clemens Kochinke ist Gründer und Herausgeber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung sowie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Malta, England und USA Jurist, At­tor­ney und Rechtsanwalt, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechtsfragen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heussen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­management, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­many in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Verhandeln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.