• • Kaufrecht: Folgt der Verweisung das anwendbare Recht? • • Copyright Office auf digitale Angriffe vorbereitet • • Etappensieg für Deutschland: Welfenschatz • • Kläger krallt sich ans US-Gericht • • Googeln schwächt, entwertet Google-Marke nicht • • Zinsen vor Fälligkeit der Hauptschuld einklagen? • • Schutz anwaltlicher Vermerke im Prozess • • Aus der Pleite Gewinn schlagen: Inkassofehler • • Neueste Urteile USA

3   
Samstag, den 11. Jan. 2014

Finanzamt: Lob aus den USA  

.   Nur ein paar Tage, da haben Beamte im deutschen Finanzamt einen für Amerikaner wichtigen Antrag mit in Deutschland unbekannten Instrumenten als Belegen bearbeitet - und melden dann sogar das Ergebnis per EMail!

Die Mandanten waren darauf vorbereitet, dass nach vier bis sechs Tagen Überseepost und einer Woche Hauspostverteiler frühestens in drei Wochen auf eine Antwort zu hoffen wäre. Dann sollten sie auf Rückfragen und die Anforderung weiterer Unterlagen und Übersetzungen vorbereitet sein. Statt dessen ein promptes Ergebnis in nicht einmal einer Woche!

Mind-blowing, findet die Assistentin, und die Mandanten sind vom deutschen Amt begeistert. Hinter dem Begriff Amt steckt natürlich auch eine Abteilung engagierter Beamten. Sie belegen durch ihren Einsatz, was der Verfasser so oft bemerkt: Die deutsche Verwaltung ist trotz allen Meckerns in Deutschland gut ausgebildet und flott, fast immer freundlich und stets kompetent. Washington ist eher für das krasse Gegenteil bekannt.








CK
Clemens Kochinke ist Gründer und Herausgeber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung sowie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Malta, England und USA Jurist, At­tor­ney und Rechtsanwalt, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechtsfragen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heussen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­management, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­many in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Verhandeln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.