• • Fehlgeschlagene Nachbesserung - keine Preiserstattung • • Das Fußfesselgeschäft verleumdet: Pressehaftung • • Nach NDA Formeln des Konkurrenten geklaut, verkauft • • Anklage in Trumps Hexenjagd vom Gesetz gedeckt • • Haus zur Vollstreckungsvereitelung Indianern gegeben • • Corporation über Nacht - Bankkonto dauert Wochen • • Metatags belegen Stärke von Marke und Aufmachung • • Wirksame kürzere vertragliche Verjährung als gesetzliche? • • Neueste Urteile USA

Mittwoch, den 02. April 2014

In Flut und Gericht versunken  

.   Eine gewerbliche Miete geht von einem Eigentümer auf einen neuen über, der dann vom Mieter wegen laufender Überflutungen des Anwesens auf Vertragsbruch und Betrug verklagt wird. In New York City bestätigte am 1. April 2014 das Bundesberufungsgericht des zweiten Bezirks der USA im Fall Gander Mountain Co. v. Islip U-Slip LLC das abweisende Urteil mit einer lesenswerten Begründung zum Verjährungsrecht. Auf diese Ansprüche ist eine Frist von sechs Jahren ab der Anspruchsentstehung oder von zwei Jahren ab der Entdeckung der anspruchsbegründenden Umstände anwendbar. Die Mieterin behauptete, bei Vertragsschluss hätten die vorhergehenden vier Überflutungen offengelegt werden müssen. Die Gerichte stellten jedoch fest, dass sie sich mit zumutbarer Sorgfalt diese Kenntnis hätte verschaffen können und nicht erst zwei weitere Überflutungen hätte abwarten dürfen, bis sie nach versäumter erster Frist klagte.







CK
Rechtsanwalt u. Attorney Clemens Kochinke ist Gründer und Her­aus­ge­ber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung so­wie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Mal­ta, Eng­land und USA Jurist, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei für Wirtschaftsrecht. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechts­fra­gen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heus­sen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­ma­na­ge­ment, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­ma­ny in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Ver­han­deln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.