• • Vorrang von Religions- oder Brandschutz? • • 1-2-3: Haftet Google für Bloginhalte? • • Bekleidung namens Jules und Joules im Markenrecht • • Klagefristverlängerung nach Nazi-Kunstenteignungen • • Supreme Court: Herabwürdigende Marke zulässig • • Welche Werbung darf Insasse schalten? • • Fehlerhafte Entlassungen werden in den USA teurer • • Prüfungsstoffe urheberrechtlich schützen • • Neueste Urteile USA

Sonntag, den 23. Okt. 2016

600 Mio. IP-Anschriften mit einer Farm verknüpft  

.   Jahrelang wunderten sich die Mieter in Arnold v. MaxMind Inc. über Besuche von Polizei und Privaten, Durchsuchungen, PC-Be­schlag­nah­men und Drohungen. Die Besucher forschten nach Pornographie, ent­führ­ten Kin­dern und Internetstraftaten.

Erst 2016 entdeckten die Mieter, dass ein Geo-IP-Dienst, der IP-Anschriften mit phy­si­schen Anschriften zur Unterstützung von Rechteinhabern und -ver­fol­gern so­wie Werbefirmen verbindet, 600 Millionen Adressen ihrer Farm zuwies, wenn er kei­ne andere Anschrift ausmachen konnte. Sie klagten auf Scha­dens­er­satz wegen emotionaler Schäden, Rufschädigung und Verletzung der Pri­vat­sphä­re.

Am 20. Oktober 2016 beurteilte das Bundesgericht für Kansas den Antrag auf Ab­wei­sung wegen mangelnder Schlüssigkeit. Die Beklagte konnte die falsche IP-Zu­wei­sung nicht bestreiten. Das Gericht prüfte die Anspruchsgrundlagen und ver­fass­te eine lesenswerte Begründung von 10 Seiten Länge zugunsten der Kläger. Sie dürfen den Prozess gegen den Geolocation-Dienst wei­ter­ver­fol­gen.








CK
Clemens Kochinke ist Gründer und Herausgeber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung sowie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Malta, England und USA Jurist, At­tor­ney und Rechtsanwalt, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechtsfragen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heussen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­management, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­many in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Verhandeln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.