• • Erst im Internet von Schadensersatzanspruch erfahren • • Trunkenheitssträfling: Haftet Staat bei Todesfall aus Bett? • • Markeneintragung wie Käse durchlöchert • • Bei Misserfolg Schadensersatzklage gegen Gerichtsdiener • • Meinungsschutz für verklagte Landschafts-Gutachter • • Was bedeutet der heutige Feiertag? • • Verwendung der USA-Marke in Deutschland • • Zeugen verraten geheime anwaltliche Untersuchung • • Neueste Urteile USA

Montag, den 21. Nov. 2016

Aufruf zur Reform: Copyright im digitalen Handel  

.   Am 21. November 2016 verkündet das Patent- und Mar­ken­amt einen Aufruf zur Kommentierung des Urheberrechts im digitalen Zeit­al­ter: Notice of Public Meeting on Developing the Digital Mar­ket­place for Co­py­righ­ted Works.

Für das Urheberrecht ist das Copyright Office in Washington, DC zuständig, doch geht hier um die Vermarktung im more robust and collaborative digital Mar­ket­pla­ce for copyrighted Works. Neben einer Anhörung unter Beteiligung der Öf­fent­lich­keit am 9. Dezember 2016 wird ihr die Gelegenheit zur Mit­wir­kung bei die­sen im Bun­des­an­zei­ger, Bd. 81, Heft 224, S. 83228 ff., mit Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen ver­se­he­nen Themen geben:
(1) Initiatives to take forward the digital content marketplace, with a focus on standards, interoperability, and digital registries and da­ta­base initiatives to track ownership and usage rights;
(2) innovative technologies designed to improve the ways con­su­mers access and use different types of digital content (e.g., pho­tos, film, music);
(3) ways that different sectors can collaborate to build a more ro­bust and in­ter­connected digital content marketplace; and
(4) the role of government in facilitating such initiatives and tech­no­lo­gical development.








CK
Clemens Kochinke ist Gründer und Herausgeber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung sowie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Malta, England und USA Jurist, At­tor­ney und Rechtsanwalt, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechtsfragen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heussen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­management, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­many in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Verhandeln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.