• • Interne Korruptions-Compliance-Verfahren offengelegt • • Fair Use im Markenrecht: Marke haftungsfrei genannt • • Aussagen von Staaten zum eigenen Recht anfechtbar • • Datenverlust kann Haftung auslösen, bestimmt Revision • • Datenschutz im US-Prozess als Ausnahme • • Kostentragungsregel im amerikanischen Lizenzvertrag • • Steht Grellgrün für Ohrenstöpsel? • • Datenschutzämter verraten Daten von Besuchern • • Neueste Urteile USA

Freitag, den 16. Mai 2014

Das letzte Gericht verlässt das Web  

.   Unter allen Bundesberufungsgerichten der USA stach das erste hervor. Täglich gratis bietet Decisions Today die Entscheidungen aller Bundesobergerichte an. Elf United States Courts of Appeals verteilen sich über die Staaten, und zwei sitzen in der unabhängigen Hauptstadt Washington. In Boston tagt das Gericht des ersten Bezirks, der neben dem Nichtstaat Puerto Rico auch Maine, Massachusetts, New Hampshire und Rhode Island umfasst. Kürzlich schaltete es auf PDF-Dateien für seine Urteile und Beschlüsse um. Bisher dahin veröffentlichte es sie im schnelleren HTML-Dateiformat des World Wide Web.







CK
Rechtsanwalt u. Attorney Clemens Kochinke ist Gründer und Her­aus­ge­ber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung so­wie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Mal­ta, Eng­land und USA Jurist, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei für Wirtschaftsrecht. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechts­fra­gen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heus­sen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­ma­na­ge­ment, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­ma­ny in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Ver­han­deln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.