• • Unbezahltes Praktikum oder zu vergütende Anstellung? • • Deutscher Datenschutz im US-Gericht: Amicus Brief • • Theoretischer Felgenbruch: Kein Sammelklagerecht • • Frieden mit Rebellen nicht vor Gericht einklagbar • • Wunschzettel-Klage nach unerwünschter PR für Straftäter • • Gerichtsstandsklausel unvorteilhaft, doch wirksam • • Recht auf anonyme Rede und Identitätsschutz nach Urteil • • Fremdes Foto auf Selbstverlagsbucheinband • • Neueste Urteile USA

Donnerstag, den 07. Aug. 2003

German Aspects of Taxation im Washington Chapter der GALA  

CS, JG - Washington.   Heute stellte in einem von der German American Law Association veranstalteten Vortrag "German Aspects of Taxation" der Frankfurter Rechtsanwalt Dr. Stephan Seltenreich die neuesten Entwicklungen der deutschen Steuerrechtsreform vor.

Der bei White & Case tätige Steuerspezialist sprach über die Veränderungen durch das Steuervergünstigungs- und Steuerreformgesetz. Im Bereich der Körperschaftsteuer erörterte er die Besteuerung von Aktien- und Kapitalgewinnen, Verrechnungspreisen und Organschaften. Anhand von Beispielen verdeutlichte er die Auswirkungen und Unterschiede der gesetzlichen Regelungen, insbesondere im Hinblick auf die Behandlung in- und ausländischer Steuerfälle. Der Schwerpunkt lag hierbei auf Verrechnungspreisen im deutsch-amerikanischen Vergleich.

Des Weiteren lieferte Dr. Seltenreich einen Ausblick über neueste, derzeit im Bundestag debattierte Reformvorhaben für die pauschale Versteuerung von Zinsen und den Straferlass für Steuersünder. Auf den Vortrag folgte eine angeregte Diskussion.








CK
Clemens Kochinke ist Gründer und Herausgeber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung sowie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Malta, England und USA Jurist, At­tor­ney und Rechtsanwalt, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechtsfragen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heussen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­management, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­many in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Verhandeln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.