• • Anspruch wegen Gruppendiffamierung von Studenten • • USA-Recht für Jedermann: Kapitel 4 - Die Hexe • • US-Vertragsrecht: Darf Gesellschafter statt Firma klagen? • • Copyright Act: Darf eine Fotoagentur überhaupt klagen? • • Neuregelung des Urheberrechtsvermerks mit ©-Symbol • • Rechtsnachfolgerhaftung beim Asset Purchase • • Frist bei Verwirkung des Markenverletzungsanspruchs • • Mindermeinung: Ich widerspreche, gehe jetzt einkaufen • • Neueste Urteile USA

Donnerstag, den 08. Juli 2004

Strafverfahren Enron, Stewart, Adelphia  

CK - Washington.   Die Anklage wegen strafrechtlicher Verschwörung des Enron-Chefs Kenneth L. Lay vom 7. Juli 2004 wurde unter diesem Findlaw-Link veröffentlicht. Neben Betrug und Wertschriftenbetrug werden ihm Falschaussagen angelastet. Heute wurde auch der jüngste Antrag von Martha Stewart abgelehnt, ihre Verurteilung wegen falscher Aussagen bei der Ermittlung der ihr vorgeworfenen Wertschriftenverfehlungen aufzuheben. Siehe Vorberichte "Was lehrt Stewart?" und "Zeugenbein im Gefängnis". Außerdem befanden die Geschworenen John Rigas von Adelphia Communications Corp. der ihm zur Last gelegten Verschwörung für schuldig. Rigas war wegen seiner extravaganten Feiern auf Kosten des Unternehmens bekannt.


Donnerstag, den 08. Juli 2004






CK
Clemens Kochinke ist Gründer und Herausgeber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung sowie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Malta, England und USA Jurist, At­tor­ney und Rechtsanwalt, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechtsfragen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heussen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­management, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­many in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Verhandeln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.