• • Zeugin im Glück: Kosten der verpatzten Vernehmung • • €1,5 Mio. Gehaltszuschuss bewirkt US-Gerichtsbarkeit • • Verwendung von Marken Dritter: Wetten und Bahnen • • Trotz $25000 Strafe klagt Wutkläger erneut • • Untreuer Vertreter mit Immunit√§tsanschein • • Verbotene Vertragsauslegung: $10 = $20 oder 10USD? • • Immunität der BRD im US-Gericht • • Schiff auf Riff - Tod auf Schulausflug: Kausal? • • Neueste Urteile USA

6   
Montag, den 10. März 2014

Wahlstation in Washington  


Map 1101 17th St NW Washington DC USA
Licensed CC BY-SA © OpenStreetMap contributors
.   Seit etwa 40 Jahren kommen deutsche Refe­rendare in die ameri­kanische Haupt­stadt nach Washington und entscheiden sich dabei gegen den Strand in Florida oder Kali­fornien und die düsteren Straßen­züge New York Citys.

War anfangs das Angebot an Wahl­stations­plätzen gering und auf wenige Kanzleien beschränkt, finden sich heute ausbil­dungs­quafizierte Voll­juristen auch in der deutschen Bot­schaft und der Weltbank. Neben dem traditionellen Lobby- und politik­geprägten Geschäft finden sie Aufgaben in zahlreichen Bereichen der anwalt­lichen Wirtschafts­rechts­praxis, von M&A und IP bis zu inter­nationalen Trans­aktionen, die früher eher Schwächen Washingtons darstellten.

Die Ausbildung in Washington bringt dank historischer und aktueller Bezüge der Hauptstadt und Residenz des Rechts zu Verfassung und Rechtgebung, -umsetzung und -sprechung positive Resonanz von Referendaren und Praktikanten und ihren späteren Arbeitgebern.








CK
Clemens Kochinke ist Gründer und Herausgeber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung sowie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Malta, England und USA Jurist, At­tor­ney und Rechtsanwalt, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechtsfragen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heussen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­management, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­many in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Verhandeln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.