• • 1-2-3: Haftet Google für Bloginhalte? • • Bekleidung namens Jules und Joules im Markenrecht • • Klagefristverlängerung nach Nazi-Kunstenteignungen • • Supreme Court: Herabwürdigende Marke zulässig • • Welche Werbung darf Insasse schalten? • • Fehlerhafte Entlassungen werden in den USA teurer • • Prüfungsstoffe urheberrechtlich schützen • • Anlagenbaustreit wegen falscher Schriftgröße verloren • • Neueste Urteile USA

Samstag, den 01. Mai 2004

Samstag, den 01. Mai 2004

Neunzehnjährige setzen Recht  

CK - Washington.   Samstags spricht der Präsident im Radio. Eine Stunde später erhält die Opposition die Gelegenheit zur Stellungnahme. Heute gaben die Demokraten dem eloquenten, aus dem Irak zurückgekehrten Reservisten Leutnant Paul Rieckhoff das Wort. Er wies nicht nur auf die Missstände in der Versorgung - mit Wasser, Waffen, und Schutzbekleidung - hin, sondern auch in der Vorbereitung junger Soldaten für die Rechtsetzung hin. Dennoch erwarte Washington, dass der Neunzehnjährige vor Ort sue sponte das internationale Recht erahne und die unerklärten Absichten Washingtons für seine Anwendung im Feindesland umsetze.



Samstag, den 01. Mai 2004






CK
Clemens Kochinke ist Gründer und Herausgeber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung sowie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Malta, England und USA Jurist, At­tor­ney und Rechtsanwalt, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechtsfragen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heussen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­management, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­many in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Verhandeln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.