• • Gesetze, Urteile, Kommentare ohne Urheberrecht • • Zustellung an die Putzfrau bindet Gesellschaft • • Hitler, Stalin, Ulbricht & Trump: Kein spontaner Protest! • • Muckis mit Stickstoff oder Protein: Täuschende Ware • • Keine Ruhe im Alter: Arbeitsverbot beim Rentenbezug • • Vergleich nach Flugzeugabsturz verbietet Verfilmung • • Revision analysiert Gerichtsstandsklausel • • Richter mit künstlicher Intelligenz eingeschätzt • • Neueste Urteile USA

Dienstag, den 23. Okt. 2007

Deutsche Koalition für US-Publikum  

MN - Washington.   Einen Überblick über die Politik und den Zustand der derzeitgen Großen Koalition in Deutschland bot die Veranstaltung der Friedrich Naumann Foundation am 19. Oktober 2007 im Willard Hotel in Washington. Unter dem Titel Germany After Two Years of Grand Coalition referierte Dirk Schattschneider, stellvertretender Leiter der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund, über die Erfolge und Versäumnisse der Bundespolitik in den vergangen zwei Jahren und gab zugleich einen Ausblick auf zukünftige gesetzgeberische Entwicklungen und Aufgaben.

Dabei ging er der Frage nach, ob Große auch zugleich großartige Koalition bedeute und brachte dem amerikanischen Publikum die Personen des Merkel-Kabinetts und ihre jeweilige Rolle in der Bundespolitik näher. In der anschließenden Diskussion beantwortete Schattschneider Fragen zu so unterschiedlichen Themen wie der Einführung von Eliteuniversitäten in Deutschland, der Förderung des Mittelstandes und der Terrorismusbekämpfung. Letzteres stößt bei den amerikanischen Zuhörern erfahrungsgemäß immer wieder auf besonderes Interesse.







CK
Rechtsanwalt u. Attorney Clemens Kochinke ist Gründer und Her­aus­ge­ber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung so­wie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Mal­ta, Eng­land und USA Jurist, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei für Wirtschaftsrecht. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechts­fra­gen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heus­sen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­ma­na­ge­ment, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­ma­ny in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Ver­han­deln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.