• • Prof. in Mensa von Wand geknickt: Haftungsrecht • • Der Postbote haftet nicht - Foren bald doch? • • Jury beurteilt Haftungsfreistellungsklauseln • • Anwalt agiert wie im TV: Bestraft • • Scharfe Zunge schlägt scharfen Sheriff • • Vermieter haftet bei Plagiatsverkauf des Mieters • • Haftung bei Gesichtserkennung im Internet • • Diffamierungsanspruch der bekannten Politikerin • • Neueste Urteile USA

Mittwoch, den 24. Juli 2019

Asset Purchase mit Gerichtsstandsklausel  

.   Eine Gerichtsstandsklausel wie die folgen­de im Re­vi­si­ons­entscheid in Gemini Technologies Inc. v. Smith & Wesson Corp. strei­ti­ge wird in der Regel von Gerichten und Schiedsgerichten an­er­kannt, wo­bei sie die nach dem Forum non conveniens-Grundsatz vom Supre­me Court ge­setzten Regeln beachten müssen:
Each party hereto irrevocably submits to the jurisdic­ti­on of the Cir­cu­it Court of the state of Delaware, in any action or pro­cee­ding ari­sing out of or relating to this Agreement or any of the Colla­te­ral Agree­ments, and each party hereby irrevocably ag­rees that all claims in re­spect of any such action or procee­ding must be brought and/or de­fen­ded in such court.
Am 24. Juli 2019 entschied in San Francisco das Bundesberufungs­ge­richt des neunten Bezirks der USA, warum diese Klausel, die vom Untergericht trotz der Nicht­exi­stenz des in in ihr bezeichneten Gerichts als wirksam durchgesetzt wur­de, unwirksam sei. Sie verletze im Staat der Klägerin zwin­gen­des Ge­se­tzes­recht, das für amerikanisches Vertragsrecht ungewöhnlicherweise sol­che Klau­seln außer Kraft setzt:
Every stipulation or condition in a contract, by which any par­ty the­re­to is restricted from enforcing his rights under the con­tract in Ida­ho tribunals, or which limits the time within which he may thus en­for­ce his rights, is void as it is against the pub­lic po­li­cy of Ida­ho. No­thing in this section shall affect con­tract pro­vi­si­ons re­la­ting to ar­bi­tra­ti­on so long as the contract does not re­qui­re ar­bi­tra­ti­on to be con­ducted outside the state of Idaho. Idaho Code § 29-110(1).







CK
Rechtsanwalt u. Attorney Clemens Kochinke ist Gründer und Her­aus­ge­ber des German Ame­ri­can Law Journal in der Digitalfassung so­wie von Embassy Law. Er ist nach der Ausbildung in Deutschland, Mal­ta, Eng­land und USA Jurist, vormals Referent für Wirt­schafts­politik und IT-Auf­sichtsrat, seit 2014 zudem Managing Part­ner einer 75-jäh­ri­gen ame­ri­ka­nischen Kanzlei für Wirtschaftsrecht. Er erklärt deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Rechts­fra­gen in Büchern und Fachzeitschriften.

2014 erschien sein Kapitel Vertragsverhandlung in den USA in Heus­sen/Pischel, Handbuch Vertragsverhandlung und Ver­trags­ma­na­ge­ment, und 2012 sein Buchbeitrag Business Nego­ti­ati­ons in Ger­ma­ny in New York, 2013 sein EBook Der ame­ri­ka­ni­sche Vertrag: Planen - Ver­han­deln - Schreiben.

Die meisten Mitverfasser sind seine hochqualifizierten, in das amerikanische Recht eingeführten Referendare und Praktikanten.